Die mokkabar und die NaNo-Session am Samstagabend

Die meisten Programmpunkte werden in der tolle Location – der Schule für Erwachsenenbildung – stattfinden, aber für die Abendsessions (und für das Kennenlerntreffen und fürs Afterglow) haben wir uns noch weitere Orte ausgesucht. Nachdem Anna und Nathan die Cafés in der Umgebung getestet haben, stand es fest: Die Session zum NaNoWriMo findet in der mokkabar statt.

Die mokkabar haben Anna und Nathan bei ihrer Tour zur Location angesehen und getestet. Tagsüber ist der Laden eher ein Café, das morgens auch Frühstück anbietet, aber es gibt auch warme Speisen und Cocktails. Die Einrichtung ist eher “fancy”, die Preise aber moderat. Anna findet, der Tee ist gut.

Die mokkabar und die NaNo-Session am Samstagabend

Die mokkabar ist ein angenehmer Ort, um sich dort aufzuhalten. Wir haben ihn für die zwanglose Schreibatmosphäre gewählt, denn in der Schule wirkt es vielleicht ein bisschen nach Klassenarbeit. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir uns nicht an die Schließzeit der SfE halten müssen. In der mokkabar können wir bis 2:30 Uhr schreiben und nebenbei essen und trinken. Aber nicht zu lange machen. Der nächste Tag beginnt um 9:30 Uhr. 😉

Der einzige Wermutstropfen an dieser Location und damit auch der NaNo-Session: Die Location ist relativ laut. Gerade abends wird Musik gespielt, war die Konzentration nicht unbedingt einfach macht – und auch ausführliche Unterhaltungen eher anstrengend. Anna hat allerdings schon Erfahrungen mit Ersti-Kneipentouren in der mokkabar gehabt und kann bestätigen, dass dort auch Kopfhörer im Zweifel niemanden stören.

Wir hoffen, euch zu der NaNo-Session in der mokkabar begrüßen zu können! Ob mit oder ohne Kopfhörer, ob mit Laptop oder Papier und Stift, wir freuen uns auf eure Anwesenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.