Das #litcampBER zum Hören

Seit etwas mehr als einer Woche ist es nun vorbei, das diesjährige #litcampBER. Wir haben diese Woche gebraucht, um uns zu sammeln, um Sachen Revue passieren zu lassen, um wieder im Alltag anzukommen. Doch um ehrlich zu sein, ist das Literaturcamp noch nicht vorbei. Denn: Vorbei ist es erst, wenn es vorbei ist, wie Victoria letztens so schön sagte. Vorbei ist es, wenn der letzte Blogpost geschrieben, der letzte #litcampblues überstanden ist.

Am Samstagabend gab es Lesungen und Popcorn. Einige von euch lasen aus Kurzgeschichten, andere aus Romanen, einige sogar zum ersten Mal überhaupt öffentlich aus ihren Werken. Wie großartig ist das denn bitte?

Sagte da jemand Podcast?

Das Literaturcamp Heidelberg streamt seit 2017 die Sessions aus dem größten Raum und veröffentlicht sie auf Youtube. Und auch das Hamburger Literaturcamp hat einen Youtube-Kanal. Und wir? Wir haben die Lesungen aufgezeichnet und einen kleinen Podcast draus gemacht. Damit auch die, die in der mokkabar beim #NaNoWriMo hart an ihrem Wortcounter arbeiteten, einen Eindruck davon bekommen, wie toll die Geschichten waren. Und im übrigen so ganz nebenbei halt auch der gesamte Rest vom Internet. Bis Ende des Jahres wird es immer montags eine neue Folge geben, damit ihr mit ein bisschen #litcampblues in die neuen Wochen startet. Den Anfang macht Laura mit eine Lesung aus ihrem Debütroman “Regennächte”, der im Frühjahr 2020 erscheinen soll.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören und hoffen, dass das wenigstens ein bisschen gegen den #litcampblues hilft.

Keine Folge verpassen

Ihr findet den Podcast auf iTunes
oder könnt ihn direkt hier abonnieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.